Angorakatzen / Angora Katzen

Langhaarkatzen, wie die Angorakatze und die Türkische Katze, aus wärmeren Regionen sind in ihrem Wesen offener und ausgelassener als ihre langhaarigen Artgenossen aus dem Norden, wie z.B. Maine Coon, Norwegische Waldkatze oder Sibirische Katze), die auch schwerer gebaut sind.

Im Gegensatz zu den nordischen Rassen haben die Angorakatzen auch nur ein mässig entwickeltes Unterfell. Das lange Fell fühlt sich seidig an und im Sommer verliert die Angorakatze fast alle langen Haare ausser den Schwanzhaaren.

Im 18. und 19. Jahrhundert haben die Angorakatzen vor allem die Franzosen fasziniert und verzaubert, auf vielen Kunstwerken dieser Zeit sind sie abgebildet. Eine Angorakatze gilt als intelligent, fröhlich, extrovertiert, freundlich, sehr anhänglich, kinderlieb und besitzen ein angenehmes Temperament für eine Hauskatze.

Dies sind Rassekatzen, die:

  • nicht immer kompromissbereit sind
  • offen und ehrlich sind
  • erst dann zutraulich werden, wenn sie wissen, dass Sie ein echter Katzenfreund sind


Ueber weitere Katzenrassen informieren