Heilige Birmakatze

Der Ursprung der Heiligen Birmakatze ist nicht genau bekannt. Es wird behauptet dass sie aus Tempeln in Burma (Birma) stammt, deshalb das Attribut "heilig". Jedoch liegt der wirkliche Ursprung der Birmakatze in Nizza an der Côte d´ Azur, ihre Wiege entstand ungefähr in den zwanziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts.

Die Heilige Birma gilt als eine der charmantesten Katzen, denn sie besitzt ein anziehendes Temperament. Sie ist ruhig, aber trotzdem gesellig. Vor allen Dingen Katzenkinder der Birmakatzen zeigen Initiative, eventuell weil immernoch ein Funken Siamkatze in ihnen schlummert?! Vor allem auch für Kinder sind sie gute Kameraden. Dass Fell benötigt beim Fellwechsel und im Winter trotz voll entwickeltem Unterfell viel Pflege und sollte regelmässig gebürstet und gekämmt werden.

Dies sind Rassekatzen, die:

  • eine Maske und Stiefel tragen
  • wenn Sie traurig sind zum Trösten bereit sind
  • Kindern und Hunden Manieren beibringen


Ueber weitere Katzenrassen informieren